Pfarrer Wolfgang Bertl

Herzlich willkommen!

Irgendwie sind Sie jetzt auf meiner Seite gelandet. Und dann möchte ich mich Ihnen auch gerne vorstellen. Mein Name ist Wolfgang Bertl. Ich bin verheiratet mit Isolde Löffler-Bertl. Unsere Kinder sind erwachsen und aus dem Haus, und Großeltern sind wir auch schon. Seit Herbst 2004 bin ich geschäftsführender Pfarrer hier in Bad Waldsee. Das heißt: neben Gottesdiensten und seelsorgerlichen Aufgaben bin ich auch nach Maßgabe des Kirchengemeinderats zuständig dafür, dass die Verwaltung ihren geregelten Gang geht. Wenn Sie also mal keinen Gemeindebrief bekommen, einen Brief zu viel oder zu wenig erhalten haben, wenn Sie sich über irgendetwas ärgern, dann dürfen Sie sich gerne an mich halten. Ich freue mich aber auch, wenn Ihnen etwas gut getan hat.

Die Verwaltung ist das eine, was allerdings doch auch ziemlich viel Zeit (leider immer mehr) in Anspruch nimmt. Meine Hauptaufgabe sehe ich aber doch an ganz anderer Stelle: Die Menschen sind wieder auf der Suche nach Sinn und Religiosität. Und da befinden wir uns auch im Wettbewerb mit vielen anderen. Ich möchte gerne das evangelische Profil unserer Kirchengemeinde schärfen: Wir können es nicht machen, dass unser Leben gelingt. Aber Gott schenkt uns ein sinnvolles Leben. Dazu ist sein Sohn in diese Welt gekommen, damit alles, was uns von Gott trennt, nicht mehr gilt

Ich weiß, dass sich das für viele altmodisch anhört. Aber die alten Traditionen haben meiner Meinung nach mehr Weisheit in sich als alle kurzlebigen Modeerscheinungen in Sachen Religion. Gerne komme ich mit Ihnen darüber ins Gespräch, sei es nach einem Gottesdienst, auf einem ausgelassenen Gemeindefest oder auch per E-Mail.

Neben meinem Dienstauftrag in der Kirchengemeinde Bad Waldsee bin ich auch noch für die Evang. Landeskirche in Württemberg tätig. Als Kursleiter bilde ich im Auftrag des „Seminars für Seelsorgefortbildung (KSA)“ Kollegen und Kolleginnen in Seelsorge weiter. Und als Supervisor (DGfP) begleite und berate ich vor allem Pfarrer und Pfarrerinnen in ihren vielfältigen Arbeitsfeldern.
Ja, und zum Schluss möchte ich nur noch darauf hinweisen, dass ich hier nicht Einzelkämpfer bin. Ich bin Teil eines kompetenten Teams. Da möchte ich nur Pfarrerin Oehme erwähnen und Herrn Korn an der Spitze des Kirchengemeinderats. Sie und die Mitglieder des Kirchengemeinderats haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anregungen - wie ich hoffentlich auch.

Ihr Pfarrer Wolfgang Bertl